Search

Meditation für Selbstakzeptanz

Wenn du meinen Blog Post oder meine Podcast-Folge zum Thema Selbstbild und Selbstbewusstsein kennst, dann weißt du, wie grundlegend ich es finde, um sich vielen anderen Themen zu widmen, mit denen wir vielleicht oft hadern.


Wenn du dich selbst nicht akzeptierst, so wie du bist, wenn du ein negatives Bild von dir selbst hast, wirst du die Welt auch immer in diesem Licht sehen und dich nicht gut um dich kümmern.


Vielleicht kennst du dieses Gefühl nur zu gut? Es wird dir schwerer fallen,

  • gesunde Gewohnheiten zu etablieren, von denen du eigentlich weißt, dass sie gut für dich wären

  • für dich zu sorgen und dir die Zeit und die Grenzen zu nehmen, die du brauchst

  • zu wissen, was du eigentlich willst und brauchst und kannst damit eher schwer für deine Bedürfnisse einstehen

  • dich selbstsicher, selbstbewusst und eigenständig zu fühlen


Dein Selbstbild ist die Brille, durch die du die Welt siehst und oft schenken wir uns selbst die Akzeptanz am allerwenigstens, obwohl wir sie so oft bräuchten.


In dieser Podcast-Folge findest du daher eine angeleitete Übung für mehr Selbstakzeptanz. Wir nähern uns dem Thema mal nicht nur rein aus dem Kopf heraus und du wirst in einer wunderschönen Meditation einen ganz neuen Zugang und Blick auf dich finden.


Suche dir einen ruhigen Ort und nimm dir die nächsten 15 Minuten Zeit für diese Meditation.


Jetzt reinhören:












Schick' mir gerne deinen Themenwunsch oder Feedback!